Dieses Jahr ist anders...

Ein kleines Stückchen Stoff ist sehr bedeutsam geworden. Mit ein wenig Abstand und respektvollem Umgang miteinander können wir alle einen Beitrag leisten, die Ausbreitung von COVID-19 zu verringern. Aus diesem Grund werden wir momentan nur noch telefonische Energieberatungen durchführen. Gerne sind wir unter der unten genannten Rufnummer für Sie und Ihre Fragen da.

Telefon: 07071 / 567 960

E-Mail: info@agentur-fuer-klimaschutz.de

 

Bitte beachten Sie unsere Telefonzeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 17:00 Uhr
Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr

 

Energieberatung für Privathaushalte

Mit unseren unabhängigem Beratungsangebot unterstützen wir Sie beim energieeffizienten Bauen und Sanieren und dem Einsatz erneuerbarer Energien. Außerdem informieren wir Sie über geeignete Fördermittel.

» Mehr Info`s

 

Angebote für Unternehmen

In vielen Unternehmen schlummern ungenutzte Potenziale an Energie- und Materialeffizienz. Wir unterstützen Sie bei der Reduzierung von Kosten und der Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit.

» Mehr Info`s

Angebote für Kommunen

Wir unterstützen Städte und Gemeinden beim Energiesparen in den eigenen Liegenschaften und entwickeln zukunftsfähige Energie- und Klimaschutzkonzepte.

» Mehr Info`s

Aktuelle Tipps und Infos

 

Die wichtigsten Änderungen zusammengefasst

Am 1. Januar 2021 sind einige Änderungen am Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) in Kraft getreten. Das EEG regelt die Förderung der Stromerzeugung aus erneuerbaren Quellen wie Solarenergie und Windenergie. Die Änderungen sollen dazu beitragen, dass mehr umweltfreundlicher Strom erzeugt und damit das Klima geschützt wird.

» Weiter lesen

 

Neues Energielabel für Haushaltsgeräte

Ab März startet ein neues, realistischeres System von Kennzeichnungen: Statt der verwirrenden „A+++“-Kennzeichnung gibt es dann nur noch Buchstaben von A bis G.

» Weiter lesen

 

Nur noch ein Antrag für energieeffiziente Bau- und Sanierungsvorhaben

Ab 1. Januar 2021 gilt in Deutschland die neue Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG). Die BEG integriert mehrere Programme der bisherigen Träger KfW und BAFA und macht damit die Förderlandschaft übersichtlicher und noch attraktiver.

» Weiter lesen

 

Der CO2-Preis trifft ab 2021 jeden Haushalt

Fest in ihr Budget einplanen sollten Verbraucherinnen und Verbraucher zusätzliche Kosten, die die neue CO2-Bepreisung im Rahmen des nationalen Emissionshandels ab 2021 verursacht. Diese werden ab 1. Januar 2021 unter anderen fällig auf Benzin, Diesel, Heizöl und Gas.

» Weiter lesen

 

Zahlreiche Änderungen für Haus- und Wohnungsbesitzer

Mit dem neuen Gebäudeenergiegesetz sind seit Anfang November zahlreiche Änderungen für Haus- und Wohnungsbesitzer in Kraft getreten. Erfahren Sie, was Sie beachten müssen.

» Weiter lesen