Kommunaler Klimaschutz

Energiewende lokal gestalten

Die Städte und Gemeinden spielen bei der Realisierung der Energiewende eine zentrale Rolle. Neben dem Energiemanagement für die eigenen Liegenschaften sind im kommunalen Klimaschutz Strategien und Konzepte für die Privathaushalte, die Unternehmen und den Verkehr von entscheidender Bedeutung. Unsere Angebote zielen auf die Gestaltung der Energiewende in Städten und Gemeinden ab, um den Energieverbrauch und die Treibhausgasemissionen zu senken, erneuerbare Energien auszubauen und die regionale Wertschöpfung zu stärken.

Daniel Bearzatto - Geschäftsführer

Daniel Bearzatto

Geschäftsführer

07071 / 567 96 11

E-Mail

Felix Schneider - Projektleiter

Felix Schneider

Projektleiter

07071 567 9615

E-Mail


Unser Angebot für Kommunen

 
Initialgespräch und Fördermittelberatung

Im Rahmen eines Initialgesprächs verschaffen wir uns ein Bild über die Ausgangslage und Ihren Bedarf. Darauf aufbauend erfassen wir den Projektumfang, recherchieren nach geeigneten Förderprogrammen und bieten Ihnen eine auf Ihre Situation zugeschnittene Lösung an.
 

Energie- und Treibhausgasbilanz

Zur Erfassung des energetischen Ist-Zustandes von Städten und Gemeinden sowie der strategischen Identifizierung von klimaschutzrelevanten Bereichen erstellen wir Energie- und Treibhausgasbilanzen. Durch die Untersuchung werden Strukturdaten, Energieverbräuche und Treibhausgasemissionen aus Privathaushalten, Unternehmen, Verkehr und kommunalen Liegenschaften dargestellt.
 

Strategische Einstiegsberatung zum kommunalen Klimaschutz

Mit der Beratung wird Städten und Gemeinden ein systematischer Einstieg in den kommunalen Klimaschutz ermöglicht. Im Rahmen eines strukturierten Prozesses werden unter Beteiligung von lokalen Akteuren erste Maßnahmenvorschläge in den verschiedenen Handlungsfeldern des kommunalen Klimaschutzes erarbeitet. Die Maßnahmen werden mit einem möglichen Zeitplan und passenden Förderprogrammen hinterlegt. Außerdem zeigen wir Möglichkeiten zur Schaffung von Zuständigkeiten und Controlling-Konzepten auf.
 

Kommunales Energiemanagement und Energieberichtswesen

Durch ein regelmäßiges Controlling werden die Verbrauchs- und Kostenentwicklungen an Wärme, Strom und Wasser transparent und in einem jährlichen Energiebericht dargestellt. Weitere Leistungen im Rahmen des Energiemanagements sind die Schulung von Hausmeistern und Gebäudenutzern, die Beratung bei Neubau und Sanierung sowie bei der Optimierung und Modernisierung der Anlagentechnik.
 

Integrierte Quartierskonzepte

Quartierskonzepte zeigen Energieeinsparpotenziale und Maßnahmen zur Senkung der Treibhausgasemissionen in einem Gebiet auf. Dabei werden auch soziale, demografische und städtebauliche Aspekte berücksichtigt. Sie sind damit eine wichtige Entscheidungsgrundlage und Planungshilfe im Rahmen von Sanierungsgebieten, Ortsentwicklungskonzepten oder Klimaschutzkonzepten. Auf Basis integrierter Quartierskonzepte können zur Begleitung und Umsetzung weitere Zuschüsse für ein Sanierungsmanagement beantragt werden.
 

Integrierte Klimaschutzkonzepte

Klimaschutzkonzepte umfassen sämtliche energierelevanten Bereiche von Städten und Gemeinden. Sie bilden eine Basis für die Planung der kommunalen Energie- und Klimaschutzpolitik sowie der Umsetzung und dem Controlling von Maßnahmen. Auf Basis von Klimaschutzkonzepten erhalten Kommunen weitere Mittel für die Schaffung eines Klimaschutzmanagements.


Förderung

Bund und Land unterstützen den kommunalen Klimaschutz mit attraktiven Förderprogrammen. Unsere Angebote sind auf die optimale Einbindung dieser Fördermittel ausgerichtet. Wir unterstützen Sie aktiv bei der Beantragung und Umsetzung.
 

NEWSLETTER

Wir informieren Sie gerne über die aktuellen Themen

Aktuelle Tipps und Infos

 

Wir suchen Verstärkung und haben ab sofort zwei Stellen mit spannenden Aufgaben zu besetzen. Willst Du Teil eines motivierten Teams sein und Dich mit Deinen Ideen in die Gestaltung der lokalen Energiewende im Landkreis Tübingen einbringen? Informiere Dich über unsere aktuellen Stellenangebote und komm bei Fragen einfach auf uns zu. Wir freuen uns auf Dich.

» Weiter lesen

 

Mit einem satten Zuschuss will das Bundeswirtschaftsministerium seit dem 1. August 2016 in energetisch veralteten Heizungskellern aufräumen. Wer den heimlichen Stromfresser ungeregelte Heizungspumpe ersetzt, erhält bis zu 30 Prozent Förderung, meldet die unabhängige Agentur für Klimaschutz Kreis Tübingen. Auch das professionelle Einstellen der Heizungsanlage und der Einbau ....

» Weiter lesen

 

Einen satten Zuschuss zahlt die KfW-Bank jetzt privaten Sanierern, die sich beim Lüften nicht mehr auf die „Hand-Methode“ verlassen wollen. Bis zu 7.500 Euro Förderung pro Wohneinheit erhält, wer ein automatisches Lüftungssystem einbauen lässt, teilt die unabhängige Agentur für Klimaschutz mit. Welche Voraussetzung Antragstellende erfüllen müssen, erläutert Agenturleiter Daniel Bearzatto. „Energieeffizient Sanieren“ heißen die KfW-Programme, die sich an nachhaltig handelnde ...

» Weiter lesen

 

Mit Schimmel in Gebäuden ist nicht zu spaßen. Ist der ungesunde Mitbewohner einmal da, lässt er sich oft nur schwer entfernen. Richtiges Lüften und Heizen halten den Pilz fern, genauso wie eine gute Gebäudedämmung. Die unabhängige Agentur für Klimaschutz Kreis Tübingen gibt Tipps.

» Weiter lesen

 

Eine Thermographie Ihres Haus deckt dessen Wärmelecks auf. Die Maßnahme liefert zusätzliche Informationen für die Planung einer energetischen Sanierung oder dient als nachträgliche Erfolgskontrolle. Momentan passt auch die Jahreszeit, da die Außentemperatur unter fünf Grad Celsius liegen muss. Erstellen und auswerten sollten das Bild allerdings nur Fachleute – dazu rät die unabhängige Agentur für Klimaschutz Kreis Tübingen.

» Weiter lesen