19:00 Uhr    Gemeindehaus Hagelloch, Wahlhau 10, 72070 Tübingen

Bürgertisch "Klimawandel und Klimaschutz" in Hagelloch

Auch wir in Hagelloch können etwas gegen die Folgen des Klimawandels und für den Klimaschutz tun. Deswegen planen wir vom Hagellocher  Nachbarschaftshilfe Verein (HaNaH e.V.) dieses Jahr 4 Abende, an dem alle Bürger eingeladen sind sich einzubringen.
In der ersten Veranstaltung wollen wir „Brainstormen“, Ideen und Gedanken sammeln. Dabei wird uns Herr Ludwig von der Agentur für Klimaschutz, Kreis
Tübingen unterstützen.
Er wird mit uns Themen herausarbeiten, die möglichst viel CO2 einsparen.
Welche wichtigen Schritte können wir unternehmen, um Hagelloch klimafitt zu machen? Die einzelnen Schwerpunktthemen werden dann in den
Nachfolgeterminen des Bürgertisches konkretisiert.


Es wird wieder Getränke und eine kleine Vesper geben. Der Bürgertisch findet im großen Saal des Kirchengemeindehauses statt. Sind Sie mit dabei? Wir freuen uns auf Jung und Alt!

Flyer

Zurück

Aktuelle Tipps und Infos

 

Das neue Gebäudeenergiegesetz 2024

Mehr als drei Viertel der Heizungen in Deutschland werden immer noch mit Öl und Erdgas betrieben. Durch die beschlossenen Änderungen am Gebäudeenergiegesetz soll der Umstieg auf klimafreundliche Heizungen eingeleitet und die Abhängigkeit von fossilen Energieträgern reduziert werden. Außerdem wird die Nutzungspflicht erneuerbarer Energien beim Heizungstausch mit der kommunalen Wärmeplanung verknüpft und Übergangsregelungen aufgenommen.

» Weiter lesen

 

Tag des Energiesparens

Schritt für Schritt den Energieverbrauch senken

Am 5. März wird der „Internationale Energiespartag“ begangen: Er soll neben Politik und Industrie auch Verbraucher:innen daran erinnern, dass sie zum Klimaschutz beitragen und zugleich Geld sparen können.

 

» Weiter lesen

 

Informationen zum aktuellen Haushaltsstop und Förderungen

Mitteilung vom BAFA und vom GHI

BEG ist nicht betroffen und die geplanten Novellierungen sollen entsprechend im neuen Jahr wie geplant kommen unabhängig vom Haushalt. Betroffen ist nur die Förderung der Energieberatung, aber nicht die VZ (Verbraucherzentrale) sondern die BAFA Förderung für den iSFP.

» Weiter lesen