Energieberatung für Privathaushalte

Wollen Sie neu bauen, die Gebäudehülle sanieren oder die Heizung tauschen? Sind Sie Mieter und fragen sich nach dem Sparpotenzial? In jedem Fall sind Sie bei uns richtig. Als erste Anlaufstelle in Sachen Energie beraten wir Sie in Kooperation mit der Verbraucherzentrale unabhängig, herstellerneutral und frei von eigenen Interessen. Mit einem ganzheitlichen Blick für Ihre individuelle Fragestellung entwickeln wir gemeinsam mit Ihnen die optimale Lösung.


Bei unserem Beratungsangebot haben Sie die Wahl – entweder Sie besuchen uns in einer wohnortnahen Beratungsstelle oder Sie nehmen unsere Energie-Checks vor Ort in Anspruch.

Unser Beratungsangebot eignet sich für folgende Anlässe:

  • Neubau und Sanierung
  • Wärmedämmung und Lüftungstechnik
  • Heizungstechnik und erneuerbare Energien
  • Smart-Home und altersgerechter Umbau
  • Energiesparen im Haushalt
  • Förderprogramme und Gesetze

Kostenlose Energieberatung

Kostenlose Energieberatung

In einer unserer Beratungsstellen klären wir detailliert erste Fragen und entwickeln auf Ihr konkretes Problem zugeschnittene Handlungsempfehlungen.

Mehr Info's

Energiecheck vor Ort

Energiecheck vor Ort

Bei einem Energie-Check besuchen wir Sie zu Hause um eine fundierte Einschätzung der energetischen Situation zu erhalten.

Mehr Info's

NEWSLETTER

Wir informieren Sie gerne über die aktuellen Themen

Aktuelle Tipps und Infos

 

Unnötige Kosten vermeiden und erneuerbare Energien wirtschaftlich nutzen

Nach dem erfolgreichen Auftakt im Februar zieht die sogenannte Energiekarawane, eine spezielle Form der Energieberatung, in die Tübinger Südstadt weiter. Rund 700 Unternehmen bekommen dazu in den nächsten Tagen eine Einladung der Stadtverwaltung.

» Weiter lesen

 

Zweite Stufe der Bundesförderung effiziente Gebäude tritt in Kraft

Zum 01. Juli 2021 gelten verbesserte Förderkonditionen für Wohn- und Nichtwohngebäude. Die neue Förderung soll dazu beitragen, durch eine Kombination aus Energieeinsparung und Einsatz erneuerbarer Energien den Primärenergiebedarf von Gebäuden bis 2050 um rund 80 Prozent gegenüber 2008 zu senken.  

» Weiter lesen

 

Verbraucherzentrale warnt vor dubiosen Angeboten

Die Nachfrage nach Photovoltaik ist bei Eigenheimbesitzern unvermindert hoch. Doch dieses gestiegene Interesse an der Solarenergie lockt auch unseriöse Geschäftemacher an. Diese versuchen mit dubiosen Methoden Eigentümer zu schnellen Geschäftsabschlüssen zu bewegen.

» Weiter lesen

 

Die wichtigsten Änderungen zusammengefasst

Am 1. Januar 2021 sind einige Änderungen am Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) in Kraft getreten. Das EEG regelt die Förderung der Stromerzeugung aus erneuerbaren Quellen wie Solarenergie und Windenergie. Die Änderungen sollen dazu beitragen, dass mehr umweltfreundlicher Strom erzeugt und damit das Klima geschützt wird.

» Weiter lesen

 

Neues Energielabel für Haushaltsgeräte

Ab März startet ein neues, realistischeres System von Kennzeichnungen: Statt der verwirrenden „A+++“-Kennzeichnung gibt es dann nur noch Buchstaben von A bis G.

» Weiter lesen