Gemeinde Ammerbuch-Entringen - Energetisches Quartierskonzept "Schlossblick"

Energieeffizienz und eine erneuerbare Wärmeversorgung sind wichtige Faktoren auf dem Weg zu einer klimafreundlichen Gemeindeentwicklung. Hierzu hat die Gemeinde Ammerbuch in der Vergangenheit bereits zahlreiche Maßnahmen umgesetzt und nimmt damit eine Vorreiterrolle ein.

Gemeinsam mit der Agentur für Klimaschutz Kreis Tübingen sucht die Gemeinde Ammerbuch im Neubaugebiet Schlossblick samt den umliegenden Straßenzügen nach Möglichkeiten, die Energieversorgung in diesem Quartier zukunftsfähig zu gestalten. Dazu ist angedacht, das im Neubaugebiet vorgesehene Wärmenetz auch für die in der unmittelbaren Umgebung gelegenen Bestandsgebäude auszubauen.

Projektziele:

  • Lokale Wertschöpfung und damit geringere Energiekosten
  • Zukunftsfähige Wärmeversorgung mit erneuerbaren Energien
  • Steigerung des Wohnkomforts
  • Zusätzliche Fördermittel für Ammerbuch

Das Projekt der Gemeinde Ammerbuch wird gefördert durch die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) und durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi). Projekt- und Ansprechpartner ist die Agentur für Klimaschutz Kreis Tübingen gGmbH.

Nächste Schritte:

  • März 2021
    Online-Ideensammlung und Interessensabfrage für eine vertiefte Informationsveranstaltung rund um eine erneuerbare Nahwärmeversorgung
Karin Mohr - Assistenz

Ulrich Kemmler

Ausbaukoordinator Wärmenetze

07071 / 567 96 13

E-Mail


Ideensammlung für eine nachhaltige Energieversorgung im Quartier

Informationen aus erster Hand bilden die Grundlage für tragfähige Entwicklungen. Daher bitten wir Sie, an unserer Ideensammlung für die energetische Entwicklung in Ihrem Wohngebiet teilzunehmen.

powered by Typeform

Experten-Know-How, das sich auszahlt

Im Rahmen des energetischen Quartierskonzeptes bieten wir den Eigentümerinnen und Eigentümern des Bestandsgebietes eine umfangreiche Auswahl an Energie-Checks in Kooperation mit der Verbraucherzentrale an. Ein unabhängiger Energieberater kommt dabei zu Ihnen nach Hause und bewertet gemeinsam mit Ihnen Ihre individuelle Situation und Fragestellung. Nach dem Termin vor Ort erhalten Sie einen schriftlichen Ergebnisbericht mit konkreten Empfehlungen.

Die Bauherren im Neubaugebiet können eine qualifizierte Impulsberatung im Rathaus Entringen erhalten.

Unser Beratungsangebot umfasst folgende Themen:

  • Neubau und energetische Sanierung
  • Wärmedämmung und Lüftungstechnik
  • Heizungstechnik und erneuerbare Energien
  • Smart-Home und altersgerechter Umbau
  • Energiesparen im Haushalt
  • Förderprogramme und Gesetze

Alle Angebote sind begrenzt verfügbar. Eine Anmeldung ist bis zum 31.12.2021 möglich. Bitte schreiben Sie uns hierzu eine E-Mail oder rufen Sie uns an.

Karin Mohr - Assistenz

Karin Mohr

Terminvereinbarung Energieberatung

07071 / 567 96 12

E-Mail

Bauherrenberatung im Rathaus


Bauherren im Neubaugebiet des Quartiers


Die Bauherrenberatung hat einen Wert von 60,- Euro. Die Kosten werden durch das BMWi getragen.
Kostenfrei buchbar.


Beratung zu Energiestandards im Neubau, Fördermitteln und erneuerbare Nahwärmeversorgung

Gebäude-Check


Haus- und Wohnungseigentümer, Vermieter


Der Gebäude-Check hat einen Wert von 226,- Euro. Die Kosten tragen das BMWi und die Agentur für Klimaschutz Kreis Tübingen.
Für Eigentümer im Quartiersbereich kostenfrei buchbar.


Überblick über Strom- und Wärmeverbrauch, Geräteausstattung, Heizungsanlage und Gebäudehülle.

Detail-Check


Haus- und Wohnungseigentümer, Vermieter


Der Detail-Check hat einen Wert von 286,- Euro. Die Kosten tragen das BMWi und die Agentur für Klimaschutz Kreis Tübingen.
Für Eigentümer im Quartiersbereich kostenfrei buchbar.


Detaillierte Beurteilung einzelner, individueller Fragestellungen. Freie Wahl der Beratungsthemen.

Eignungs-Check Solar


Haus- und Wohnungseigentümer, Vermieter


Der Eignungs-Check hat einen Wert von 286,- Euro. Die Kosten tragen das BMWi und die Agentur für Klimaschutz Kreis Tübingen.
Für Eigentümer im Quartiersbereich kostenfrei buchbar.


Bewertung von Dächern zur Installation oder Erweiterung von Photovoltaikanlagen oder solarthermischen Anlagen.

Solarwärme-Check


Haus- und Wohnungseigentümer, Vermieter


Der Solarwärme-Check hat einen Wert von 422,- Euro. Die Kosten tragen das BMWi und die Agentur für Klimaschutz Kreis Tübingen.
Für Eigentümer im Quartiersbereich kostenfrei buchbar.


Überprüfung der optimalen Einstellung und Effizienz einer bestehenden solarthermischen Anlage. Zwei Termine und zeitweise Installation von Messtechnik sind nötig. Angebot ist nur in den Sommermonaten möglich.

Eignungs-Check Heizung


Haus- und Wohnungseigentümer, Vermieter


Der Eignungs-Check Heizung hat einen Wert von 226,- Euro. Die Kosten tragen das BMWi und die Agentur für Klimaschutz Kreis Tübingen.
Für Eigentümer im Quartiersbereich kostenfrei buchbar.


Beratung rund um Heizungstausch, Fördermittel und gesetzliche Anforderungen für erneuerbare Energien

Aktuelle Tipps und Infos

 

Die wichtigsten Änderungen zusammengefasst

Am 1. Januar 2021 sind einige Änderungen am Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) in Kraft getreten. Das EEG regelt die Förderung der Stromerzeugung aus erneuerbaren Quellen wie Solarenergie und Windenergie. Die Änderungen sollen dazu beitragen, dass mehr umweltfreundlicher Strom erzeugt und damit das Klima geschützt wird.

» Weiter lesen

 

Neues Energielabel für Haushaltsgeräte

Ab März startet ein neues, realistischeres System von Kennzeichnungen: Statt der verwirrenden „A+++“-Kennzeichnung gibt es dann nur noch Buchstaben von A bis G.

» Weiter lesen

 

Nur noch ein Antrag für energieeffiziente Bau- und Sanierungsvorhaben

Ab 1. Januar 2021 gilt in Deutschland die neue Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG). Die BEG integriert mehrere Programme der bisherigen Träger KfW und BAFA und macht damit die Förderlandschaft übersichtlicher und noch attraktiver.

» Weiter lesen

 

Der CO2-Preis trifft ab 2021 jeden Haushalt

Fest in ihr Budget einplanen sollten Verbraucherinnen und Verbraucher zusätzliche Kosten, die die neue CO2-Bepreisung im Rahmen des nationalen Emissionshandels ab 2021 verursacht. Diese werden ab 1. Januar 2021 unter anderen fällig auf Benzin, Diesel, Heizöl und Gas.

» Weiter lesen

 

Zahlreiche Änderungen für Haus- und Wohnungsbesitzer

Mit dem neuen Gebäudeenergiegesetz sind seit Anfang November zahlreiche Änderungen für Haus- und Wohnungsbesitzer in Kraft getreten. Erfahren Sie, was Sie beachten müssen.

» Weiter lesen